Landesverband für Weiterbildung im ländlichen Raum e.V.

Lebenslanges Lernen

Kreisvolkshochschule Elbe-Elster mit der Regionalstelle für Bildung im Agrarbereich (RBA Süd)


Kurse

Jährlich in den ersten Oktobertagen beginnen traditionsgemäß im südlichen Brandenburg zwischen Elbe-Elster, Spreewald und Schradenland motivierte junge Landwirte ihren Vorbereitungslehrgang auf die Meisterprüfung.

In einem für die Praxis gut nutzbarem Modell werden in 2 Jahressemestern jeweils vom Herbst bis Anfang Mai an zwei Abenden in der Woche und am Samstag, umfangreiches Fachwissen und betriebswirtschaftliche Erkenntnisse vermittelt. Exkursionen sind Bestandteil des Bildungsangebotes.

In den Kreisen EE, OSL, SPN und des Cottbuser Raumes setzen die dortigen Landwirtschaftsbetriebe in einem Brandenburg, in welchem die Tierbestände in der Nachwendezeit stark zurückgefahren worden waren, überdurchschnittlich stark auf eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft mit einer leistungsstarken Pflanzen- und Tierproduktion.

Viele Absolventen der Vorbereitungslehrgänge auf die Meisterprüfung übernehmen schnell in den Betrieben verantwortungsvollere Aufgaben.


Sowohl die Lehrgänge zum Erwerb des Sachkundenachweises Pflanzenschutz als auch die Lehrgänge zum Nachweis der ständigen Weiterqualifizierung spielen im Bildungsangebot der RBA Süd eine wichtige Rolle.


Die RBA Süd organisiert ebenfalls interessante Fachveranstaltungen für Gärtner. Auch die Imker-Lehrgänge finden immer ihre Interessenten.


Adressdaten:

Anhalter Straße 7

04916 Herzberg


Frau Ute Hennig

03535-465307

03535-465303

rba@lkee.de

www.lkee.de/kreisvolkshochschule